cross media installation

Jahr: 2013
Ort: Lehrter Siebzehn | Berlin
Label: LiCHTFRiTZEN
Produktion: Witja Frank
4 Kanal Klanginstallation: Birk Schmithüsen
tape art: Hervé Thiot
Projektion: Henne Fritze



" target="" link_title="" link_class="" link_id="" link_rel="" video="" auto_play_video="false" mp4="" webm="" ogg="" autopause="false" mute="true" loop="true" vbgalign="fill" thumb="" tab="<div class="ms-tab-context"></div>" tab_thumb="" delay="3" bgalign="fit" bgcolor="" pattern="" tintcolor="" ]

Das Thema Architektur wird in der ortsspezifischen Installation mit verschiedenen Medien aufgegriffen:
Tape Art auf dem Parkplatz und im Treppenhaus, mapping der Tapes sowie 4 – Kanal Klanginstallation im Treppenhaus.

Die Klangkollage besteht aus Field Recordings der inneren Klangwelten verschiedener Werkstoffe (Glas, Holz, Metall), deren Verformung durch ein Kontaktmikrofon aufgenommen wurden.
Im Treppenhaus befindet sich auf jeder Etage ein versteckter Lautsprecher. Es entsteht der Eindruck, dass die Klänge durch das Treppenhaus hinab fallen oder vom Boden her aufsteigen.