audiovisuelle Performance

Jahr: 2014
Ort: Halle 14 | Spinnerei Leipzig
Dauer: ca. 15 min
Technik: selbstgebaute Controller (Arduino, Piezos, Schwämme)
Motion Leap
Processing
Max/MSP Jitter
MaxForLive
Ableton Live
MadMapper


LiveLooping ist eine Serie von Performances live produzierter Audio-Loops und Echtzeit-Visuals.
Um den Computer als Musikinstrument organischer spielen zu können, treten ein selbstgebautes Drumpad aus Schwämmen und die Motion Leap als Finger Tracking Interface an die Stelle von Controllern mit Knöpfen und Tasten.

„Ich will die Computer-Mensch-Interaktion beim Musik produzieren intuitiver und körperlicher gestalten, um expressiver mit der Maschine interagieren zu können.“

Jede aufgenommene Loop generiert und beeinflusst einen Teil der Visuals (Tiefe der Würfel). Dadurch wird die Projektion ein 1:1 Pendant zu den sich überlagernden Loops.
Die visuelle Ebene der Performance illustriert die Musik Produktion, indem die Loops einzeln visuell wahrnehmbar werden. Auf der auditiven Ebene wird die Summe der einzelnen Teile hörbar.